Spiele

kinder
  • Verstecken

    Im Verstecken bin ich King! Und heute verrate ich euch mein Geheimnis. Das A und O eines Versteckmeisters ist ... Tarnung!

    Wenn eure roten Socken hinter dem weißen Vorhang hervorblitzen, findet man euch natürlich superschnell. Also schaut euch zum Beispiel nach Möbeln oder anderen Versteckmöglichkeiten um, die farblich zu eurer Kleidung passen.

    Aber Achtung: Man kann sich auch zu gut tarnen! Einmal wäre ich fast in der Waschmaschine gelandet.

    Im Verstecken bin ich King!
  • Reise nach Jerusalem

    Reise nach Jerusalem verbindet zwei meiner absoluten Lieblingsaktivitäten - Spielen und Musikhören!

    Als geborener Tänzer kann ich stundenlang um die Stühle tanzen. Doch wenn es darum ging, einen Platz zu ergattern, war ich oft der Erste, der rausgeflogen ist - bis ich mir einen kleinen Trick habe einfallen lassen. Ich nenne ihn „Guck mal da!”: Sobald die Musik stoppt, zeigt ihr irgendwohin und ruft laut: „Guck mal da! Schoko-Bons!”, und während alle abgelenkt sind, schnappt ihr euch schnell einen freien Platz. Genial, oder?

    Guck mal da! Schoko-Bons!
  • Das Schiff geht unter

    Als Spaß-Botschafter übernehme ich auch gerne mal das Kommando - deswegen liebe ich Das Schiff geht unter!

    Als Kapitän übernimmt man nämlich das Kommando an Deck. Alle bewegen sich frei durch den Raum, bis der Kapitän ruft: „Das Schiff geht unter! Es kann sich nur retten, wer ...” Dann beendet er den Satz mit einer Aufgabe.
    Manche mögen aktive Aufgaben wie: „Es kann sich nur retten, wer 5-mal auf einem Bein hüpft.” Aber ich mag am liebsten die lustigen, so was wie: „... wer sich wie ein Affe gleichzeitig unter den Armen und am Kopf kratzt.”

    Wer die Aufgabe als Letzter erfüllt, fliegt raus, und am Ende wird der letzte Matrose an Deck neuer Kapitän.

    Das Schiff geht unter!